Dialektik des Turms

 

Der weiche Stein traf meine Stirn
in ihrer Mitte. Das dritte Auge
öffnete sich behutsam und sah
den Turm langsam in sich zu-
sammen fallen. Die Wolke des
11. September umhüllte ihn sanft
und nahm ihn lautlos mit sich fort.

In den Augen des alten Publikums
spannt sich beton brut von 1972 bis
heute, festgefahren in den Fahr-
stühlen moderner Technik. Ewige
Hausbesetzung in der Gartenlaube 
alter Meister. Frische Luft im Foyer.
Ich will hier raus! Endlich Soziologe.

 Die Universität der dritten Lebens-
Alters als bürgerliche Nachhut im
steinernen Elfenbein. Geschichten
von damals und Bibliographien in
Wort und Bild. Kreatives Schreiben.
Zu spät. Es regiert das House of(f)
Finance. Das Hotel liegt vor mir.
Blickfrei!

*Titel nach einer Überschrift in der TAZ vom 1./2. 2. 2014