ECHO 1

Gerhard Schrick  CANE CORSO

Ich bin ein Hund, der Ball ist rund. Da ist ein Mann.

Wann schießt er dann? Er glotzt mich an. Ich kann’s
nicht fassen. Auf was hab ich mich eingelassen?
Das kann doch nicht so schwer sein. Ein Fuß, ein
Bein und dann hinein. Ich sollte einmal bellen. Ihm
sein Gehirn erhellen. Wenn ich schon mal mit
Menschen spiele, ist Ruhe vor dem Kampanile.

So läutet schon, ihr Glocken. Soll ich hier ewig hocken?
Wie hatte er sich vorgestellt? Andrea Pirlo heißt der Held?!
So schöne Flanken konnt‘ er schießen. Das war doch immer
zum genießen. Und jetzt geht überhaupt nichts mehr?
Auch mit nem Hund ist es zu schwer? Na Alter, dann geh,
trott nach Haus. Ein letztes Mal spend ich Applaus.

Ich kauf mir einen Köter. So einen echten Schwerenöter.
Den baller ich dann platt. Mir reicht auch ein Prälat.

+

Susanne Thauer  EIN FUSS, EIN BEIN UND DANN HINEIN

Andrea Pirlo zum Beispiel. Ein Fuß
Ballheld. Ein Mann in Siegerpose.
Kaltnadelgesicht, Nase schroff, Kinn
kantige Wucht, Augen schmal gezerrt,
aufgesteilt die Stirnlocke, es springt der
Adamsapfel. Arme fliegen, Sieger
Fäuste geballt zum Schrei, grausam
die Zähne gebleckt, beißen die Luft.
Kampfes Wut. Eintritt in die Arena zur
Schlacht, um Ehre, um Geschlechter,
Angst breitend, Mimik voller Hass
gegen jedermann. Gebrüll aus harter
Kehle, Leben, Mensch und Tier, die
haben keinen Preis. Nichts als Sieg.
Unerbittlich. Andrea Pirlo zum Beispiel.
Ein Fuß, ein Bein und dann hinein.