Das Messer zum Traum

Die stille blaue Stunde
läßt mich mit dem Tage sterben
läßt silberne Sichel
vom schwärzenden Himmel fallen

Wellen von Wermut schlagen
auf meinen Stahl
deinen Hals zu greifen
ich falle steige
schriller Ton im Ohr verstummt
gehörnter Traum
Gelegenheiten
verloren zwischen Tag und Nacht