hoffnung

hoffnung

am ende entspringt den vertrockneten büschen

in der begrünungsecke ein leises rascheln im

lauen wind. der alte flieder wurde schon entsorgt.

so dürsten sie dahin, erwarten vergeblich den neubeginn.

das leben entzieht sich der natur.

eine hoffnung bleibt: die kinder erträumen sich

ihre eigene welt.