Schirns Eulenleuchten

Zwischen Korinthen das Blinken der Schiffe
Schwäneufer im Feenwald
Kerzen leuchten den Eulen heim
Eulenleuchten.

Ferne atonale Klänge Schönberg wacht
über
die schlafende Griechin am Traunsee
Gerstls Traum.
Magrittes Entscheidende Erinnerung sucht
im Tanz der Gigantischen Tage
Vergebung auf Sockeln von Ton.
Der Zorn der Götter entlädt sich     endlich
im „Gesang des Gewitters“ auf Wolkenballung
blond gefächerte Rosenpracht
Ergüsse
Worte Wasser prasseln schwemmen
Besucherströme aus der Schirn hinweg.